Dance with mind, heart and soul 


Sich minutenlang um sich selbst drehen?

Wir werden es tun!

 

Drehtänze gab und gibt es überall auf der Welt: die Derwische in der Türkei,
die Tanouratänzer in Ägypten,  der Saperatanz in Indien, die Tarantella in Süditalien.
Fast immer dienen Drehtänze dem Gebet, der Heilung oder der Kontaktaufnahme
mit dem Kosmos.
 
 
Die Faszination des Drehens ergibt sich aus der Tatsache, dass die Grundlage unserer Existenz (vom Atom bis hin zum Kosmos) auf einer Drehbewegung basiert.Der Tanz der wirbelnden Derwische hat bis heute nichts von seiner Faszination eingebüßt!
Der Drehtanz kann helfen, mit den eigenen Gefühlen in Kontakt zu kommen, mehr Ruhe und Frieden zu finden, das Vertrauen in die Existenz, in sich selbst und in das Schicksal zu vertiefen, auf dem eigenen persönlichen und spirituellen Weg weiterzukommen.

Jede Erfahrung, die wir dabei machen können, hat mit dem nächsten Schritt auf unserem persönlichen Weg zu tun und ist insofern niemals zu werten oder vergleichbar mit der Erfahrung eines anderen Menschen in diesem Moment.
Wir erfahren uns vielleicht als Mittelpunkt, als ruhenden Pol oder spüren intensive Gefühle von Glück, Trauer, Leichtigkeit, … Es kann auch gar nichts passieren.
Jede Dreherfahrung ist anders und einzigartig.

Egal aus welcher Motivation oder zu welchem Zweck gedreht wird, es ist immer ein ganz besonderes Erlebnis und ein wunderbares Gefühl!!!

 Seminarleiterin

 

https://www.institut-assmann.com

Sylvia Sophia Assmann

  • Orientalischer Tanz seit 25 Jahren, als Tänzerin, Choreographin, Dozentin
  • American Tribal Style (ATS, ITS) seit 15 Jahren
  • Drehtanz (erlernt in Marrakesch) seit 15 Jahren
  • Weiterentwicklung der Drehtanztraditionen der Derwische und der Tanouratänzer um eine kraftvolle, weibliche Komponente, die vom Publikum begeistert aufgenommen wurde. Darbietung dieser neuen Art des Drehtanzes bei Galashows in Deutschland: Wasserburg Geretzhofen, Colors of Tribal, Black Forrest Tribal Festival) und in Österreich (odda-Galashow).
  • Ausbildung bei in- und ausländischen Dozenten
  • Abschluss von Neas Fundamentals als Teacher im Herbst 2011
  • Unterrichtstätigkeit für orientalischen Tanz im Rahmen der Volkshochschule Linz seit 15 Jahren
  • Stammesgründerin eines der ersten österreichischen Tribalstämme „Baubo Vibes“
  • Ideengeberin und Gründerin der „odda - oriental dancing days austria“, das erste und größte orientalische Tanzfestival Österreichs
  • Von 2007 bis 2011 Obfrau des dazugehörigen Vereins und für die Organisation und Dekoration der Galashow verantwortlich

  

Termin und Ablauf

Wann:  Sonntag, den 27. Oktober 2019 von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr/16.00 Uhr statt.

Wo: Kolpinghaus Eupen, Bergstraße 124 in 4700 Eupen

Kostenpunkt: 79 € -  bis zum 27.09.2019 gilt der Frühbucherpreis von 69 €

 

 

Name:*
E-mail:*
Telefon:*
Addresse:*
Mitteilung: