Regelmäßig treffen sich einige Frauen im Frauenkreis, so wie es die Frauen seit Anbeginn der Zeit gemacht haben.

In diesem Kreis treffen sie sich, feiern sich, halten sich, spiegeln sich, tauschen sich aus … es handelt sich weder um eine therapeutische noch um eine Selbsthilfegruppe. Es ist ein heiliger Ort an dem das essentiell Weibliche, die Wahrheit hinter der Angst, das uralte Wissen um Leben, die Quellen der Weisheit wiederentdeckt werden, es ist ein Ort des Seins, des Fühlens, des Sich-Hingebens.

Durch Meditationen, sanften respektvollen Berührungen, gegenseitigem Raumhaltens kann jede Frau sich genau mit dem zeigen, was sie ausmacht. Sie braucht sich und den anderen nichts vorzuspielen, braucht keine Maske und keine Rolle aufzusetzen. So kommt sie ihrer intimsten Wahrheit Stückchen für Stückchen näher. Sie kann ihr wahres Sein zum Wohle aller Menschen neu entfalten.

In der Gemeinschaft der Frauen halten wir uns an das Manifest der "Awakening women".
Der Aufbau des Tempel und der Frauenkreise beruht auf der Arbeit von Chameli Ardagh.

In der ersten Hälfte des Jahres werden wir mit Lakshmi praktizieren.

Deine Seele spürt die Welt, die Dich erwartet.

In abgelegenen Plätzen des Herzens,
wo Deine Gedanken niemals hinwandern würden,
hat sich dieser Anfang bereits leise formiert,
Und wartete auf dich bis Du bereit warst, aufzutauchen.

Seit langer Zeit hat sie Dein Begehren beobachtet,
hat die wachsende Leere in Dir gespürt,
bemerkt, wie du Dich selbst ermuntert hast,
immer noch unfähig, das zu verlassen, was Dir bereits
nicht mehr passt.

Sie hat Dich beobachtet,
als Du mit der Verführung der Sicherheit gespielt hast
und die unbestimmten Versprechen, die Gleichförmigkeit
flüsterten, sie hörte die Wellen des Umbruchs aufsteigen und
weich werden, sich wundernd, ob Du immer so weiterleben
wirst.

Dann die Freude, als Dein Mut entfacht wurde
und Du neuen Erdboden betreten hast,
Deine Augen wieder jung und voller Energie und Träume.
Ein Weg der Fülle, der sich vor Dir eröffnet.

Obwohl Dein Ziel jetzt noch nicht klar ist,
kannst Du dem Versprechen dieser Öffnung vertrauen;
entfalte Dich selbst in diese Gnade des Anfangs,
der eins ist mit dem, was Dein Leben begehrt.

Lass Deine Seele sich dem Abenteuer öffnen;
Halte nichts zurück, lerne, die Leichtigkeit im Risiko zu
entdecken; bald wirst Du in einem neuen Rhythmus Zuhause
sein, denn Deine Seele nimmt bereits die Welt wahr,
die Dich erwartet.


John O'Donohue

Lakshmi ist die Göttin von Schönheit, Fülle und Reichtum. Wie eine Mutter gibt sie alles, was die Lebewesen auf der Erde brauchen. Auf der spirituellen Ebene repräsentiert sie die Ansammlung von positiven Charaktereigenschaften sowie von Prana (Energie).

Lakshmi wird als Glücksgöttin bezeichnet. Sie ist die Kraft, die die Schöpfung erhält. Lakshmi ist da, wo sich die Dunkelheit und das Licht begegnen, wo sich Lärm und Stille berühren, wo das Einatmen das Ausatmen berührt. Sie ist in dieser Pause, aus der alles entstehen kann.

Mit "goldener Hand" segnet sie alle Anhänger mit Wohlstand, sie beschenkt uns mit moralischen und ethischen Werten, die nobleren Aspekte des Lebens, mentale Kraft und intellektuelle Stärke. Lakshmi symbolisiert die Fülle des Lebens.

   

 

Daten: jeweils von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr

  • Samstag, den 19. Januar
  • Samstag, den 16. Februar
  • Samstag, den 16. März
  • Samstag, den 27. April
  • Samstag, den 25. Mai
  • Samstag, den 15. Juni

Der erste Tempel am 19. Januar ist offen für alle Frauen und dient als Einstieg in die Tempelarbeit ~ Schnuppertempel smile. Die darauffolgenden Frauenkreise sind geschlossen, d.h. es werden keine neuen Frauen aufgenommen. Wir werden unsere Praxis vertiefen. Wir üben mit Meditationen, mit respektvollen Berührungen und sanften Bewegungen, mit Austausch und Verkörperungsübungen …

Die Frauen, die an diesem Zyklus teilnehmen, sollten die Möglichkeit haben, an allen Frauenkreisen teilnehmen zu können. 

 

 

Kostenpunkt: 20 € pro Tempel

Name:*
E-mail:*
Telefon:*
Addresse:*
Mitteilung: